Golddorf mit historischer Bedeutung sucht



 

 

Arzt oder Ärztin.

Das Zukunftsforum Liesborn sucht eine/n Allgemeinmediziner/in. Räume für die Praxis sind vorhanden. Liesborn gehört zur Gem. Wadersloh, Kr. WAF und hat 4100 Einwohner. Unterstützung bei Niederlassung wird zugesagt.

Weitere Informationen: www.liesborn.net

Kontakt: pluempe.liesborn@t-online.de

 

 

 

Liesborn gehört zur Gemeinde Wadersloh und liegt in der Mitte Westfalens.

Ca. 8 km von Liesborn entfernt liegt die Stadt Lippstadt mit ca. 70.000 Einwohnern. Dort befinden sich zahlreiche exzellente Einkaufs- und weitere Freizeitmöglichkeiten. Zwei große Krankenhäuser und zahlreiche Fachärzte sorgen für die Gesundheit der hiesigen Bevölkerung. Weitere Gesundheitszentren liegen in Bad Waldliesborn (ca. 5 km entfernt). Etwas weiter entfernt sind die für Liesborn relevanten Mittelzentren Soest, Beckum, Oelde, Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh zu finden. Sie liegen alle im Umkreis von ca. 20 bis 25 km. Die westfälischen Metropolen Münster, Dortmund, Paderborn und Bielefeld sind mit dem PKW in höchstens einer Stunde Fahrtzeit gut zu erreichen.

Liesborn ist ein Dorf mit langer Geschichte.

Die Römer waren schon hier. Karl der Große und Papst Leo III werden als Mitbegründer des um 800 gegründeten Damenstiftes genannt. Die Benediktiner kamen im ersten Drittel des 12. Jahrhunderts nach Liesborn und blieben bis 1803. Erst danach entwickelte sich das Dorf selbst.

Liesborn ist ein kulturell bedeutendes Dorf.

Mit der ehemaligen Abteikirche St. Cosmas und Damian und der Abtei - heute Museum Abtei Liesborn - hat das Dorf einen äußerst attraktiven Mittelpunkt. Das Museum bietet neben verschiedenen wertvollen Sammlungen auch ständig neue themen- bzw. künstlerbezogene Sonderausstellungen. Die jährlich veranstalteten hochkarätigen Museumskonzerte ziehen Musikliebhaber aus nah und fern an.

Liesborn verfügt über ein attraktives Dorfbild.

Viele Grünanlagen dominieren das Dorf. Bemerkenswert ist der Sinnespark, der nach den Ideen des Philosophen und Pädagogen Hugo Kükelhaus angelegt wurde. Rund 2700 Bürgerinnen und Bürger wohnen im Dorfkern. Hier herrschen gepflegte Einfamilienhäuser vor. Rund 1400 Liesborner/innen wohnen in den fünf Bauerschaften auf stattlichen Höfen oder in kleineren Siedlungen.

Liesborns Umgebung ist geprägt durch die landwirtschaftliche Nutzung.

In der für das Münsterland typischen Parklandschaft wechseln sich Wälder, Felder und Wiesen ab. Dazwischen liegen die Bauernhöfe. In dieser reizvollen Landschaft bieten diverse Spazier- und Radwege kreuz und quer durch die Bauerschaften sowie an den Bächen und Flüssen Biesterbach, Rottbach, Liese, Glenne und Lippe vielerlei Erholung. Nahe am Dorf selbst befindet sich das Naherholungsgebiet „Liesborner Holz“. Es ist ein ca. 40 ha. zusammenhängendes von Spazierwegen durchzogenes Waldgebiet. Hier kommen die Jogger voll auf ihre Kosten.

Liesborns Schullandschaft ist perfekt.

Zwei Kindergärten befinden sich ebenso wie eine Grundschule im Dorf selbst. Eine Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium befinden sich im ca. 3,5 km nahe gelegenen Wadersloh. Weitere weiterführende Schulen befinden sich in Lippstadt. Günstige Busverbindungen sorgen für die gute Erreichbarkeit.

Liesborns Infrastruktur entwickelt sich.

Nachdem sich in diesem Jahr ein großer Nahversorger an zentraler Stelle angesiedelt hat, verfügt Liesborn wieder über ein gutes Einkaufsangebot, was deutlich über die Grundversorgung hinausgeht. Etliche Fachgeschäfte runden das Angebot ab. In letzter Zeit sind wieder einige Baugebiete entstanden, sodass mittelfristig mit einer steigenden Bevölkerungszahl zu rechnen ist.

Liesborns Vereinsleben pulsiert.

In rund 50 Vereinen und Gruppierungen wird Freizeitgestaltung für jeden Geschmack geboten. Das Spektrum reicht von Sport über Musik bis hin zu diversen Traditionsvereinen.

Liesborns Gesundheitswesen ist ausbaufähig!

Vordergründig ist Liesborns Bevölkerung medizinisch gut versorgt. Eine Praxis für Allgemeinmedizin, in der ein Arztehepaar praktiziert, zwei Zahnarztpraxen, eine Praxis für Physiotherapie und med. Fitness, eine Praxis für Psychotherapie, eine Praxis für Ergotherapie und eine moderne Apotheke sorgen für die Grundversorgung.

Über Jahrzehnte waren allerdings zwei gut gehende Arztpraxen am Ort. Seitdem die zweite Praxis nach Wadersloh umgezogen ist, beklagen viele, vor allem ältere Bürgerinnen und Bürger die schlechte Erreichbarkeit dieser Praxis. Daher ist die Ansiedlung einer/s zusätzlichen Ärztin/Arztes sehr wünschenswert und notwendig. Eine Niederlassungssperre für Allgemeinmediziner/innen besteht übrigens für den gesamten Kreis Warendorf nicht!

In Liesborn sind insgesamt drei Alten- und Pflegeheime angesiedelt.

Mit fast 300 Betten für Senioren, pflegebedürftige und psychisch kranke Menschen sowie etliche Betten für die Kurzzeitpflege verfügt das Dorf an der Liese über erstaunlich viele Pflegeplätze. Damit ist dieser Sektor insgesamt zum größten Arbeitgeber vor Ort aufgestiegen.

St.-Josef-Haus (ehem. Krankenhaus in Trägerschaft der kath. Kirchengemeinde) Alten und Pflegeheim für langzeitpsychisch erkrankte Menschen 80 Betten

Haus Curanum Seniorenheim 170 Betten

Haus Stritzl Wohnstätte für Pflegebedürftige und Senioren, Kurzzeitpflege 39 Betten

 

Wenn Ihnen diese Informationen noch nicht ausreichen, können Sie gern auf unseren Seiten stöbern. Sie werden viele interessante und nützliche Details über unser schönes und attraktives Golddorf Liesborn finden.

Wie können wir Ihnen bei der Suche nach Praxisräumen helfen?

Wir werden alles tun, um Ihnen die Suche nach geeigneten Praxisräumen zu erleichtern. Wir sind mit einigen potentiellen Vermietern im Gespräch. So stehen z.B. die Praxisräume der ehemaligen Arztpraxis mitten im Dorfkern weiterhin leer und sind ungenutzt. Sie könnten nach entsprechenden Umbauten wieder genutzt werden.

Wir können Ihnen zusagen, dass wir Sie im Rahmen unserer Möglichkeiten in jeder Hinsicht bei Ihrer Niederlassung unterstützen werden.

Sollten Sie Interesse an einer Niederlassung in Liesborn haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir werden gern über weitere Details informieren.

Liesborner Zukunftsforum, wer und was steckt dahinter?

Das Liesborner Zukunftsforum ist im Jahre 2002 vom damaligen Bürgermeister der Gemeinde Wadersloh, Herbert Gövert einberufen worden. Unter dem Dach des Liesborner Heimatvereins haben sich viele engagierte und auf vielen Gebieten kompetente Bürgerinnen und Bürger des Dorfes zusammen gefunden, um gemeinsam Visionen zur Dorfentwicklung zu entwickeln. Mit professioneller Unterstützung durch ein namhaftes Planungsbüro aus Coesfeld wurden Ideen zusammen getragen, die geeignet sind, die Attraktivität des Golddorfes weiterhin zu sichern und auszubauen.

Als Ergebnis dieser Initiative konnte im Jahre 2005 eine Liste mit zahlreichen Wünschen und Forderungen, das so genannte „Liesborner Papier“, dem Rat und der Verwaltung der Gemeinde Wadersloh übergeben werden.

Insgesamt sind inzwischen schon verschiedene Anregungen realisiert worden, so dass man schon jetzt von einem sehr erfolgreichen Papier sprechen kann.

Übrigens, die Anzeige im „Westfälischen Ärzteblatt“, auf die Sie sich gemeldet haben, wurde durch Spenden engagierter Bürgerinnen und Bürger finanziert.

Wir sind sehr gespannt auf Ihre Anfragen.

Kontakt:

pluempe.liesborn@t-online.de